>  Über uns

Der 2002 gegründete Verein RetroGames e.V. möchte die Kultur der elektronischen Videospiele in Deutschland erhalten, fördern und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Jeden Dienstag ab 19 Uhr ist Mitgliederabend.

Am 1. Dienstag eines Monats ab 19 Uhr und jeden Samstag ab 20 Uhr öffnet RetroGames für Publikum.

>  RETROthek #2

Am kommenden Samstag, den 27. Juli 2019 findet die 2. RETROthek in der Stadtbibliothek Karlsruhe statt. 

RetroGames e. V. ist mal wieder mit von der Partie.

Dieses Mal präsentieren wir euch neben unserem "Pac-Man" Automaten (der schon jetzt in der Stadtbibliothek gespielt werden kann) noch eine tolle Atari ST Midi Maze Installation, ein Original "Dragon's Lair" Spielerlebnis (gesteuert über einen Amiga 500), sowie weitere Überraschungen der Videospielgeschichte.

 

Alle Infos zur Veranstaltung findet ihr hier.

>  HdM Stuttgart unterstützt

Gerne haben wir das Projekt applied magic der Hochschule der Medien Stuttgart unterstützt und freuen uns sehr über das Dankeschön!

>  Sommerpause 2019

Liebe Gäste von RetroGames e. V.,

wer im Hochsommer mal unsere Ausstellung besucht hat wird wissen, dass die Temperaturen dann ziemlich unerträglich werden können. Nicht umsonst müssen wir im Winter nicht heizen, da unsere Automaten so viel Abwärme produzieren. Außerdem haben wir durch unsere Publikumsumfrage erfahren, dass die Wärme im Sommer ein immer wiederkehrender Kritikpunkt von euch ist.

Deshalb haben wir uns dazu entschlossen eine offizielle Sommerpause für Gäste einzulegen. 

Der Verein wird am Samstag, den 27. Juli mit einer „Freeplay Summer Party“ das letzte Mal für Publikum geöffnet haben. 

Das Ende der Sommerpause wird dann am Samstag, den 14. September mit einem Familientag ab 15 Uhr eingeleitet, zu dem wir euch jetzt schon alle recht herzlich einladen.

Wir werden die Zeit der Sommerpause für den Verein und natürlich auch für euch nutzen, und schon lange anstehende Umbau- und Renovierungsarbeiten durchzuführen.

Freut euch also auf ein total neues Erlebnis bei RetroGames e. V. nach der Sommerpause und merkt euch den 14. September!

Euer RetroGames e. V.

>  Ausstellung am Vatertag geöffnet

Am 30. Mai 2019 hat unsere Ausstellung ab 16 Uhr bis Mitternacht für euch geöffnet. Es gelten die üblichen Eintrittspreise.

>  Besuch im Museum Ulm

"OBUMBRO - Schattenkunst Computerspiel" ein doch sehr ungewöhnlicher Titel für eine Museumsausstellung. Bei den Verantwortlichen Ausstellungsmachern auch sehr kontrovers diskutiert, wie uns der Kurator Prof. Dr. Thomas Hensel am vergangenen Sonntag berichtete. Er persönlich bestand auf diesen etwas sperrigen Titel, der Inhalt und Schlüssel zugleich dieser außergewöhnlichen Ausstellung war, die leider am selben Tag ihr Ende fand.

Obumbro, aus dem lateinischen für "überschatten", "über dem Schatten" wurde beispielhaft in der christlichen Kultur für die Darstellung der unbefleckten Empfängnis Marias in historischen Gemälden gewählt. Mit diesem kunsthistorischen Abriss begann für unsere Mitglieder eine interessante und sehr sympathische Führung durch den Kurator Prof. Dr. Thomas Hensel im Museum Ulm. Über diverse Stationen vom "vorhersehenden" Schatten über den "fehlenden" Schatten bis hin zum "überlagernden" Schatten wurden über alle Medien hinweg Beispiele für ein Auftreten dessen in der älteren und neueren Kunstgeschichte gezeigt.

Da sah man die ikonische Szene aus dem Film "Nosferatu" von 1922, der der Holden mit seiner Schattenhand das Herz zerdrückte und ihr das Leben nahm genauso wie ein Rätsel aus der Videospielreihe "Uncharted" bei der in einem Tempel ein Schattenrätsel gemeistert werden musste, bis hin zu der Installation "Unity" des koreanischen Künstlers Bohyun Yoon aus Bruchstücken von Puppenteilen, die im Licht und Schatten wieder ihren lebendigen Körper fanden.

Das Thema Videospiel nahm in Rahmen der Ausstellung eine große Rolle ein und so durften natürlich auch keine Exponate aus der Frühzeit der Videospiele, den Arcadeautomaten fehlen. RetroGames e. V. hat in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas Hensel zwei Automaten beigesteuert. Beim elektromechanischen "Speedway" aus dem Jahr 1969 muss ein Autorennen gemeistert werden. Die Fahrzeuge sind dort auf sich rotierende Scheiben aufgemalt. Das eigene Fahrzeug ist dabei nichts anderes als ein aus Blech geschnittener Rennwagen, der aber nur als Schatten sichtbar ist. Somit ist eine Kollision mit anderen Fahrzeugen problemlos möglich, ohne dass die durch Zahnräder und Fahrradketten angetriebene Mechanik Schaden nimmt.

Darüberhinaus hatten wir noch einen "Zaxxon" aus dem Jahre 1982 zur Verfügung gestellt. Im ersten Augenblick einer von vielen Weltraumshootern, bei dem aber durch die isometrische Perspektive der Landschaft eine exakte Steuerung des Raumschiffes nur dank des dargestellten Schattens möglich ist.

Und so endete auch dort, neben so monumentalen Videospielklassikern wie "Shadow of the Colossus" die Führung durch die Ausstellung, die jedes Mitglied wahrlich genossen hatte.

Es war eine wundervolle Zeit in Ulm und wir freuen uns schon auf die nächste Zusammenarbeit.

>  Ostersamstag geöffnet!

Wir haben am Ostersamstag von 20 - 1 Uhr geöffnet. 

Viel Spaß beim Easter Egg suchen!

>  Faschingsdienstag geschlossen!

Liebe Gäste,

am Dienstag den 5. März (Faschingsdienstag) bleibt unser Verein wegen einer angrenzenden Veranstaltung geschlossen.

Somit entfällt auch das After-Work-Freeplay, welches sonst immer am 1. Dienstag des Monats stattfindet. Es wird im Monat März keinen Ersatztermin dafür geben.

Seiten